News & Press

Overview

CSA Group eröffnet 2021 neue Europazentrale und Prüfzentrum

Die CSA Group bietet an ihrem neuen Standort in Deutschland umfassende Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsdienstleistungen an.

Die CSA Group, einer der weltweit führenden Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der Normenentwicklung, Produktprüfung, Inspektion und Zertifizierung, wird in der 2. Jahreshälfte 2021 in Bayern ihre neue Europazentrale mit einem hochmodernen Prüflabor in Betrieb nehmen. Auf einer Fläche von 12.300 m2 bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Toronto, Kanada damit seinen europäischen und weltweiten Kunden zukünftig ein umfassendes Leistungsspektrum und erweiterte Prüfkapazitäten in puncto Produktsicherheit.

„Was lange eine Vision war, wird jetzt zur Wirklichkeit“, sagte Peter Mertel, Vice President der CSA Group für die Region Europa und Indien. „Mit dieser Einrichtung bauen wir die Präsenz der CSA Group in Deutschland und Europa deutlich aus und investieren nachhaltig in die Beziehung zu unseren Kunden in Deutschland, Europa und weltweit.“

MB Park Deutschland GmbH Europazentrale der CSA Group – Südwesten
©2020 MB Park Deutschland GmbH Europazentrale der CSA Group – Südwesten

 MB Park Deutschland GmbH Europazentrale der CSA Group – Nordosten
©2020 MB Park Deutschland GmbH Europazentrale der CSA Group – Nordosten

Hochmoderne Einrichtung in zentraler, verkehrsgünstiger Lage

Die beeindruckende neue Einrichtung der CSA Group entsteht in Plattling im niederbayerischen Landkreis Deggendorf und zeichnet sich durch ihre Lage mit exzellenter Infrastrukturanbindung und die Nähe zu florierenden Technik- und Hochschulstandorten aus. Sie befindet sich in einer Wachstumsregion, in der sich neben traditionellen Unternehmen viele innovative Firmen ansiedeln. Die Eröffnung des Labors trägt der steigenden Nachfrage nach Produktprüfungen und Zertifizierungen durch die CSA Group Rechnung. Dank der neuen Räumlichkeiten wird die CSA Group in der Lage sein, verschiedenste Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsdienstleistungen aus einer Hand anzubieten und somit Herstellern bei der Entwicklung, Herstellung und Markeinführung ihrer Produkte in globale Märkte, wie Nordamerika, Europa und Asien zu unterstützen.

Das neue Prüflabor ist die größte Niederlassung der CSA Group in Europa und wird zusammen mit der Isarkies Wohn- und Gewerbegrund Holding und Multibusiness Park Deutschland als Projektentwickler sowie der Firma Unglehrt als Generalunternehmer errichtet. Der hochmoderne Komplex wird ein Verwaltungsgebäude, zwei Prüflabore sowie 175 Parkplätze für Mitarbeiter, Kunden und Besucher umfassen.

Komplettlösungen für europäische Hersteller

Die CSA Group plant für diesen Standort die Akkreditierung als notifizierte Stelle für mehrere europäische Richtlinien zu erlangen sowie ein anerkanntes Prüflabor gemäß IECEx/ IECEE CB Verfahren und eine national anerkannte Prüfstelle für Nordamerika (NRTL) zu werden. Dank dieser Akkreditierungen wird sie ihren Kunden in Europa umfassende Komplettlösungen anbieten. Alle Dienstleistungen können dann aus einer Hand erbracht werden und umfassen die Bereiche elektrische/funktionale Sicherheit, elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Funkprüfungen, Energieeffizienzprüfungen und Umweltprüfungen. „Indem wir alle Dienstleistungen aus einer zentralen Stelle anbieten, ermöglichen wir europäischen Herstellern von Industrie-, Medizin-, Haushalts- und Gewerbeprodukten noch einfacher und effizienter mit der CSA Group zusammenzuarbeiten, da sie ihre Produkte nicht mehr an verschiedene Labore oder in andere Länder versenden müssen“, so Mertel weiter.

 CSA Group, von links nach rechts
©2020 CSA Group, von links nach rechts: Herbert Blaschke (Projektentwicklung), Ralph Bartsch (Fa. Unglehrt Bauunternehmung), Hans Schmalhofer (Bürgermeister von Plattling), Peter Mertel (Regional Vice President, CSA Group), Christian Bernreiter (Landrat, Deggendorf)

 

Erweiterte Kapazitäten für Hersteller aus den Sektoren Industrie, Gesundheitswesen, Haushalts- und Gewerbeprodukte

Herstellern von Industriegeräten für Branchen wie Öl und Gas, Petrochemie, Pharmazie, Lebensmittel, Bergbau und Energie bietet die CSA Group demnächst ein erstklassiges Labor für Explosionsschutzprüfungen sowie branchenführendes Know-how bei der Prüfung und Zertifizierung dieser Geräte. Dadurch festigt die CSA Group ihre weltweit führende Position, wenn es darum geht, die Anforderungen von Kunden hinsichtlich explosiver Atmosphären zu erfüllen. Dienstleistungen für explosionsgefährdete Bereiche sowie Prüfungen von Energiespeichern (Batterien/Akkus) werden als Ergänzung zu bereits bestehenden Dienstleistungen für Industriegeräte angeboten.

Für Hersteller von Haushalts- und Gewerbeprodukten, wie Gas-, Elektro- oder batteriebetriebene Geräte und Elektrowerkzeuge bietet die CSA Group zukünftig ebenfalls im neuen hochmodernen Labor Prüfungs- und Zertifizierungsdienstleitungen an. Die angebotenen Sicherheitszertifizierungen und Energieeffizienzprüfungen ermöglichen den Zugang zu Märkten wie die USA, Kanada und andere globale Märkte. Darüber hinaus bietet die CSA Group jetzt schon Dienstleistungen im Rahmen des IECEE CB Verfahrens und der europäischen Niederspannungsrichtlinie für die Konformität von Geräten und Elektrowerkzeugen an. Die Akkreditierung als notifizierte Stelle für Gasgeräte in Europa wird angestrebt.

Für Hersteller von Medizinprodukten wird die CSA Group ihre Kapazitäten in den Bereichen Zertifizierung für Nordamerika und globale Konformitätsdienstleistungen für Medizin-, Labor-, Prüf- und Messgeräte ausweiten.

Die neue Einrichtung schafft zudem zusätzliche Kapazitäten für die Prüfung elektromagnetischer Verträglichkeit (EMV) sowie Funk- und Umweltprüfungen. Dies kommt zahlreichen Produkten wie medizinischen Geräten, Industriegeräten, Konsumgütern, Funkanlagen und Kfz-Ausrüstungen zugute. Ein beeindruckendes, hochmodernes EMV- und Funklabor wird für die Prüfung von Großgeräten mit bis zu 4,2 m Breite und 4,8 m Höhe ausgelegt sein und verfügt u.a. über einen 8-Meter-Drehteller mit einer Tragkraft von 25 Tonnen.

Arbeitsplatz für 250 Mitarbeiter

Bis Ende 2021 werden etwa 180 Fachkräfte am neuen Standort der CSA Group beschäftigt sein. Zudem sollen in den nächsten Jahren 70 weitere Arbeitsplätze geschaffen werden.

„Unternehmen wie die CSA Group tragen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft bei, indem sie sich hier niederlassen“, sagte Christian Bernreiter, Landrat des Landkreises Deggendorf. Der Landkreis Deggendorf ist als Technik- und Forschungsstandort für zukunftsorientierte Firmen aus dem Automobilsektor und dem Bereich Forschung und Entwicklung bekannt. Er zeichnet sich durch hohe Lebensqualität aus und beherbergt zahlreiche Bildungseinrichtungen wie die Technische Hochschule Deggendorf, die der CSA Group ermöglichen, technischen Nachwuchs zu rekrutieren und ihr technisches Know-how mit Studierenden zu teilen, die eine Karriere im Prüf- und Zertifizierungsbereich anstreben.

Nach der nahezu zweijährigen Planungs- und Bauphase plant die CSA Group, die neuen Räumlichkeiten in der 2. Jahreshälfte 2021 offiziell zu eröffnen.

PUBLISHED ON

Februar 11, 2021