Ihr Leitfaden zur UNECE-Verordnung Nr. 10.06 Änderungsserie

Die Vereinten Nationen bieten über ihre Wirtschaftskommission für Europa (UNECE) einen globalen Standard für Fahrzeuge und deren Komponenten, in Bezug auf Sicherheit, Umweltschutz und andere vorrangige Themen. Hersteller und Händler innerhalb der EU und der UN-Mitgliedsstaaten, deren Produkte den UNECE-Verordnungen entsprechen, erreichen eine vergleichbare Akzeptanz sowohl für Fahrzeuge als auch für deren Komponenten von einer Region zur anderen.

Die UNECE-Verordnung Nr. 10 legt einheitliche EMV-Anforderungen für die Genehmigung von Kraftfahrzeugen fest. Neben anderen qualitativen Bewertungen legt sie die Parameter sowohl für den Grad fest, in dem ein Fahrzeugtyp elektromagnetische Strahlung aussenden kann, als auch für den Grad, in dem er gegen elektromagnetische Strahlung aus anderen Quellen störfest sein muss.

Die Änderungsserie UNECE R10.06 bringt eine Reihe von Änderungen und Aktualisierungen mit sich. Laden Sie diesen Leitfaden herunter und erfahren Sie mehr über die wichtigsten Änderungen dieser neuesten Version der Verordnung Nr. 10, einschließlich: 

  1. Änderungen, die die unter die Verordnung fallenden Fahrzeugkategorien betreffen
  2. Änderungen, die sich auf die Prüfung von Komponenten auswirken
  3. Änderungen, die die Anforderungen an Prüfergebnisse beeinflussen
  4. Änderungen, die ein Problem in der bestehenden UNECE R10.05 klären oder korrigieren